header banner
Default

SEC vs Krypto: Auf Klagen reagieren Polygon, Solana und Cardano


Altcoins in den USA Polygon, Solana und Cardano reagieren auf SEC-Klage

VIDEO: Cardano and Solana have “no future” -Polygon Founder
The Bitcoin Express

Laut SEC soll es sich bei SOL, MATIC und ADA um Wertpapiere handeln. Doch die Organisationen hinter den Coins widersprechen der US-Behörde.

Johannes Macswayed

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Altcoin-Markt verzeichnet Zuflüsse
  • Die Einstufung diverser Kryptos als Wertpapier durch die SEC sorgte vergangene Woche für massive Abverkäufe am Altcoin-Markt. Darunter am schwersten betroffen: Polygon (MATIC), Solana (SOL) und Cardano (ADA).
  • Jetzt haben sich die Organisationen hinter den Projekten zu der Bewertung der US-Börsenaufsicht geäußert. Diese hatte die beliebten Altcoins im Zuge einer Klage gegen Binance und Coinbase auf die Abschussliste gesetzt.
  • Bereits am 6. Juni veröffentlichte Input Output Global (IOG), das Unternehmen hinter Cardano, ein Statement zu den Ereignissen. “Unter keinen Umständen” sei die Kryptowährung ADA demnach “ein Wertpapier nach dem US-Wertpapiergesetz” oder sei es jemals gewesen, so IOG.
  • Die Anklageschrift der SEC beinhalte zudem “faktische Ungenauigkeiten” und beeinflusse den Betrieb des Unternehmens “in keinster Weise”, wie es heißt.
  • Am Samstag, dem 10. Juni, folgten dann Aussagen der Solana Foundation, die Non-Profit-Organisation mit Sitz in der Schweiz. Das mit der Entwicklung Solanas beauftragte Projekt widerspreche der “Charakterisierung von SOL als ein Wertpapier”, heißt es darin.
  • Kurze Zeit später meldete sich dann auch Polygon Labs, das Team hinter MATIC, auf Twitter. Hier betonte man, dass die Entwicklung und der Start des Projekts außerhalb der USA stattgefunden hätten. Man fokussiere sich demnach auf die “globale Community”. Zu keiner Zeit habe das Team “ausschließlich die USA” als Ziel gehabt.
  • Damit widersprechen die Organisationen hinter allen drei Altcoins der Einstufung durch die SEC. Doch zeigten sie sich auch weiterhin offen für eine Regulierung.
  • So begrüße IOG “weiterhin die Industrie-übergreifende Kollaboration mit Regulatoren, um einen Rahmen zu schaffen, der nicht nur Konsumenten schützt, sondern auch Innovationen nicht erstickt”.
  • Die Solana Foundation wiederum heiße die “Bemühungen der politischen Entscheidungsträger” weiter willkommen, sofern sich diese als “konstruktive Partner” in puncto Regulierung zeigen.

Mehr zum Thema

Das könnte dich auch interessieren

Sources


Article information

Author: Evelyn Evans

Last Updated: 1704352442

Views: 1774

Rating: 4 / 5 (49 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Evelyn Evans

Birthday: 2000-12-07

Address: 970 Macdonald Station, Kristafurt, WY 69566

Phone: +3916256124536395

Job: Quantum Physicist

Hobby: Astronomy, Tea Brewing, Raspberry Pi, Coin Collecting, Fencing, Bowling, Cycling

Introduction: My name is Evelyn Evans, I am a capable, variegated, expert, steadfast, apt, strong-willed, unswerving person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.